Levermann-Experiment Stand 30.12.2018 – es wird nicht besser

Seit dem letzten Update musste ich noch einen Kandidaten austauschen.

Accentro Real Estate ist rausgeflogen. Dafür rückte Infosys Ltd. ADR nach (WKN: 919668).

Jetzt zeigt sich folgendes Bild:

Levermann_Susann_Finanzmix_Finanzmixerin_Depot_Stand_Dezember_2018_Ende_30

Es gab die nachfolgenden Zu-/Abflüsse (durch Dividenden/Verkäufe) im gesamten Experiment:

+  5,80 EUR Dividende Lyondellbasell Industries
–  90,30
EUR Verkauf Accentro Real Estate
-213,44 EUR Verkauf Lyondellbasell Industries
-160,75 EUR Verkauf Toyota
+ 11,50 EUR Dividende Toyota
+ 11,81 EUR Dividende Verizon
7,25 EUR Dividende Eastman Chemical
+  6,45 EUR Dividende VIACOM
+  5,65 EUR Dividende Lyondellbasell
-241,15 EUR Verkauf ZEAL Network
+11,36 EUR Dividende Aroundtown
+43,75 EUR Verkauf Delta Air Lines
+ 7,07 EUR Dividende Eastman Chemical
+ 6,38 EUR Dividende VIACOM
-95,85 EUR Verkauf Lufthansa
+15,02 EUR Dividende Accentro Real Estate
– 1,85 EUR Verkauf ZEAL Network (zwischenzeitlich)
+ 7,76 EUR Dividende Eastman Chemical
-60,30 EUR Verkauf 3i Group
+ 5,52 EUR Dividende Delta Air Lines

Das macht unterm Strich 718,32 Euro realisierten Verlust aus den Levermann-Positionen. Dazu kommt ein derzeitiger Buchverlust in Höhe von 234,20 Euro. Ich habe also bisher gut 950 Euro verloren mit der Strategie.

Das Levermann-Experiment begann ich mit ein paar Positionen Mitte Februar.

So sah das Chart des MSCI World im gleichen Zeitraum aus:

 

Levermann_Susann_Finanzmix_Finanzmixerin_MSCI_World_Vergleich_Anlage_Geldanlage_Vergleich_Februar_bis_Dezember_Ende

(Quelle: Onvista.de)

12-13 Prozent der Investitionssumme habe ich im Experiment eingebüßt.

Der MSCI World hat in derselben Zeit gut 11 Prozent eingebüßt. Die Performance ist also ähnlich wie beim Index. Nur habe ich natürlich wesentlich mehr Arbeit mit dem Levermann-Experiment. Ich mache mir sehr gerne diese Arbeit.

Dazu muss man sagen, dass ich im Februar noch nicht voll eingestiegen bin und ich daher nicht genau vergleichen kann, wie der MSCI World parallel verlaufen ist. Außerdem waren ein paar Fehler meinerseits dabei, die das Bild ebenfalls verzerren. Siehe Der Faktor Mensch beim Levermann-Experiment.

Ich mache weiter. Immer weiter. Ich habe kein Ausstiegsdatum für das Experiment. Sollte es in Zukunft gut laufen, lasse ich natürlich laufen. Sollte es schlecht laufen, behalte ich mir vor, es irgendwann auf Eis zu legen.

Das “Original” Levermann-Experiment findet ihr bei petrawolff.blog. Sie ist disziplinierter und strukturierter unterwegs.

Disclaimer: Dieser Artikel stellt keine Anlageempfehlung dar.

Schreibe einen Kommentar