Levermann-Experiment Stand 13.01.2019 – etwas Land in Sicht

Seit dem letzten Update musste ich nichts austauschen.

Es zeigt sich folgendes Bild:

levermann_susann_finanzmix_finanzmixerin_depot_stand_januar_2019_mitte

Es gab die nachfolgenden Zu-/Abflüsse (durch Dividenden/Verkäufe) im gesamten Experiment:

+ 8,06 EUR Dividende Eastman Chemical
+ 6,51
EUR Dividende Viacom
+  5,80
EUR Dividende Lyondellbasell Industries
–  90,30
EUR Verkauf Accentro Real Estate
-213,44 EUR Verkauf Lyondellbasell Industries
-160,75 EUR Verkauf Toyota
+ 11,50 EUR Dividende Toyota
+ 11,81 EUR Dividende Verizon
7,25 EUR Dividende Eastman Chemical
+  6,45 EUR Dividende VIACOM
+  5,65 EUR Dividende Lyondellbasell
-241,15 EUR Verkauf ZEAL Network
+11,36 EUR Dividende Aroundtown
+43,75 EUR Verkauf Delta Air Lines
+ 7,07 EUR Dividende Eastman Chemical
+ 6,38 EUR Dividende VIACOM
-95,85 EUR Verkauf Lufthansa
+15,02 EUR Dividende Accentro Real Estate
– 1,85 EUR Verkauf ZEAL Network (zwischenzeitlich)
+ 7,76 EUR Dividende Eastman Chemical
-60,30 EUR Verkauf 3i Group
+ 5,52 EUR Dividende Delta Air Lines

Das macht unterm Strich 703,75 Euro realisierten Verlust aus den Levermann-Positionen. Dem gegenüber steht ein derzeitiger Buchgewinn in Höhe von 166,90 Euro. Ich habe also bisher 536,85 Euro verloren mit der Strategie.

Das Levermann-Experiment begann ich mit ein paar Positionen Mitte Februar.

So sah das Chart des MSCI World im gleichen Zeitraum aus:

 

levermann_susann_finanzmix_finanzmixerin_msci_world_vergleich_anlage_geldanlage_vergleich_februar_bis_januar_mitte_2019

(Quelle: Onvista.de)

Rund 7 Prozent der Investitionssumme habe ich im Experiment eingebüßt.

Der MSCI World hat in derselben Zeit etwa dieselbe Prozentzahl verloren. Bisher schlage ich den Index also nicht. Das Experiment verläuft auch nicht schlechter als der Index, obwohl mir einige Fehler unterlaufen sind.

Das „Original“ Levermann-Experiment findet ihr bei petrawolff.blog. Ich schätze ihre Bloginhalte sehr.

Disclaimer: Dieser Artikel stellt keine Anlageempfehlung dar.

4 Gedanken zu „Levermann-Experiment Stand 13.01.2019 – etwas Land in Sicht“

  1. Solche Phasen verlangen ziemlich viel Durchhaltevermögen. Ich glaube, einige andere haben in dieser Zeit Levermann bereits entnervt den Rücken gekehrt. Mal sehen, ob wir für unsere „Sturheit“ belohnt werden. 😉

Schreibe einen Kommentar