Levermann-Experiment Stand 26.01.2019 – ich schlage den Index nicht

Seit dem letzten Update musste ich keine Aktie austauschen.

So sieht das Depot zurzeit aus:

levermann_susann_finanzmix_finanzmixerin_depot_stand_januar_2019_ende

Es gab die nachfolgenden Zu-/Abflüsse (durch Dividenden/Verkäufe) im gesamten Experiment:

+ 8,06 EUR Dividende Eastman Chemical
+ 6,51
EUR Dividende Viacom
+  5,80
EUR Dividende Lyondellbasell Industries
–  90,30
EUR Verkauf Accentro Real Estate
-213,44 EUR Verkauf Lyondellbasell Industries
-160,75 EUR Verkauf Toyota
+ 11,50 EUR Dividende Toyota
+ 11,81 EUR Dividende Verizon
7,25 EUR Dividende Eastman Chemical
+  6,45 EUR Dividende VIACOM
+  5,65 EUR Dividende Lyondellbasell
-241,15 EUR Verkauf ZEAL Network
+11,36 EUR Dividende Aroundtown
+43,75 EUR Verkauf Delta Air Lines
+ 7,07 EUR Dividende Eastman Chemical
+ 6,38 EUR Dividende VIACOM
-95,85 EUR Verkauf Lufthansa
+15,02 EUR Dividende Accentro Real Estate
– 1,85 EUR Verkauf ZEAL Network (zwischenzeitlich)
+ 7,76 EUR Dividende Eastman Chemical
-60,30 EUR Verkauf 3i Group
+ 5,52 EUR Dividende Delta Air Lines

703,75 Euro realisierter Verlust aus den Levermann-Positionen stehen damit unterm Strich. Ein derzeitiger Buchgewinn in Höhe von 344,10 Euro steht dem gegenüber. Ich damit bisher 359,65 Euro verloren mit der Levermann-Strategie.

Das Experiment begann ich mit ein paar Positionen Mitte Februar.

So sah das Chart des MSCI World im gleichen Zeitraum aus:

levermann_susann_finanzmix_finanzmixerin_msci_world_vergleich_anlage_geldanlage_vergleich_februar_bis_januar_ende_2019

(Quelle: Onvista.de)

Etwa 5,8 Prozent der Investitionssumme habe ich im Experiment eingebüßt.

Der MSCI World hat in derselben Zeit etwa 5 Prozent verloren. Bisher schlage ich den Index also nicht. Derzeit liege ich knapp hinter dem Index (auch durch ein paar selbstverschuldete Fehler).

Das “Original” Levermann-Experiment findet ihr bei petrawolff.blog. Von ihr kann ich viel lernen.

Disclaimer: Dieser Artikel stellt keine Anlageempfehlung dar.

4 Gedanken zu “Levermann-Experiment Stand 26.01.2019 – ich schlage den Index nicht”

  1. Bleib einfach cool. Aber ich denke, das brauche ich dir nicht zu sagen. Sicher kommen auch Jahre, in denen du den Index schlägst. Die interessante Frage, der wir in unseren Experimenten nachgehen, ist nur: Werden die guten Jahre die schlechten überkompensieren? Wir werden sehen.

    • Hallo Petra, danke für deinen Kommentar. In der Tat ist das eine gute Frage. Und ich persönlich denke schon, dass es so sein wird. Also dass die guten Jahre die schlechten überkompensieren. Ein schönes Wochenende wünsche ich dir

  2. Hallo,
    da ich gerade das Buch von Susan Levermann in den Händen habe, bin ich auf die weitere Entwicklung gespannt. Wahrscheinlich gibt es die Eierlegendewollmilchsau leider nicht 😉 Ich werde es weiterverfolgen.
    Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar