Geld in Immobilien anlegen – 5 gute Gründe

Wenn du dich mit dem Gedanken herumträgst, Geld in Immobilien anzulegen, dann ist dieser Artikel für dich genau richtig.

Es gibt nämlich gute Gründe, um in Immobilien zu investieren.

Geld in Immobilien anlegen

Der Leverage-Effekt

Dieser Effekt sorgt dafür, dass dein eingesetztes Kapital durch den Kredit gehebelt wird.

Setzt du bspw. 5.000 Euro ein für eine Immobilie im Wert von 50.000 Euro, dann erhältst du, wenn du eine Bruttomietrendite von 7 Prozent hast, nicht nur die 7 Prozent auf deine 5.000 Euro, sondern erhältst einen Prozentsatz von den 50.000 Euro. Selbst wenn du noch Zinsen an die Bank zahlen musst, bekommst du, wenn alles gut geht sicher über 30 Prozent der 5.000 Euro pro Jahr.

Wenn alles gut geht. Das ist ein gutes Stichwort. denn der Hebeleffekt wirkt auch in die Gegenrichtung. Bei Verlusten verlierst du ein vielfaches, nicht nur im Verhältnis zu deinen 5.000 Euro.

Wenn du den Leverage-Effekt für dich zu nutzen weißt, dann ist es ein großer Vorteil von Immobilien als Investment.

Immobilien sind ein Business

Lies auch: 7 Fakten über Immobilien.

Wenn du schon immer ein Business haben wolltest, dann ist dieses evtl. das richtige. Mit Immobilien kann man viel Geld verdienen, wenn man es richtig anstellt.

Sachwert

Immobilien sind ein Sachwert. Als Aktienanleger sollten dir die Vorteile von Sachwerten bewusst sein. Ansonsten lies sie hier nach: Warum Sachwerte wie Immobilien Geldwerte immer übertreffen. Geld in Immobilien anzulegen macht in meinen Augen neben der Aktienwertanlage durchaus Sinn.

Die Inflation arbeitet bei Immobilien für dich und nicht wie bei Geldwerten gegen dich.

Immobilität

Immobilität als Vorteil? Ja, genau. Denn du kannst nicht einfach morgen deine Immobilie per Knopfdruck verkaufen. Immobilien sind nicht sehr schnell liquidierbar. Das ist auf der einen Seite ein Nachteil, auf der anderen Seite aber ein unschätzbarer Vorteil. So hast du auch einen gewissen Selbstdisziplinierungszwang. Du bleibst einfach dabei. Z.B. auch, weil du die Finanzierung für 10 Jahre festgemacht hast.

Berechenbarkeit

Du kannst bei Immobilien den Geldfluss ziemlich genau vorherbestimmen. Natürlich gibt es hier und da ungeplante Kosten oder Rückzahlungen. Dennoch sind Immobilien ziemlich gut kalkulierbar.

Und du So? Legst du schon Geld in Immobilien an?

Was hält dich davon ab? Kanntest du die guten Gründe schon? Schreib es in die Kommentare.

Disclaimer: Dieser Beitrag dient nicht der Anlageempfehlung.

Schreibe einen Kommentar