Woher Geld zum Investieren nehmen

Hast du dir diese Frage auch schon einmal gestellt? Woher du mehr Geld zum Investieren nehmen sollst?

Wieviel ist genug? Wenn du dich mit wenig begnügst, dann schöpfst du dein Potenzial nicht aus.

Wenn du aber mehr möchtest. Mehr Geld zum Investieren haben möchtest. Dann sind die folgenden Punkte für dich geschrieben.

Hier kommen ein paar unkonventionelle Wege:

  • Fahrrad-Lieferdienst als Nebenjob: Kein Witz. Man verdient sogar viel mehr Trinkgeld als man gemeinhin denkt, wenn man etwas aufmerksam ist und nett
  • Geld sparen: Laangweilig. Denkst du. Kennst schon alle Sparmethoden. Sicher gibt es noch irgendeinen Bereich, in dem du noch nicht sparst. Nimm dir genau diesen Bereich vor. Du kaufst dir gerne Coffe-To-Go und möchtest auch nicht darauf verzichten? Wie wäre es, wenn du einmal pro Woche darauf verzichtest. Stirbst du dann vor Kaffeedurst? Wie wäre es, wenn du das nächste Mal statt den Lieferdienst zu bestellen kurzerhand selber kochst? Einfach weniger Geld ausgeben. Dann hast du auch Geld zum Investieren.
  • Geld ausgeben: Betreibst du gerne Online-Shopping? Wie wäre es, wenn du das nächste Mal überlegst, in welche Gegenstände du investieren kannst. Bspw. gibt es LEGO als Investment. Oder generell Spiele-Investments.
woher geld zum investieren nehmen
  • Plasma-Spende: Wenn du gesund bist und keine Medikamente nimmst, dann kannst du Plasma spenden. Auch für eine normale Blutspende gibt es oft Geld
  • 450-Euro-Job: Ein 450-Euro-Job ist schnell gefunden. Das Beste? Die Einnahmen aus dem Nebenjob sind dann steuerfrei.
  • Sitter werden: Egal ob House-Sitter, Baby-Sitter oder Tiersitter. Sitter werden immer gesucht. In Corona-Zeiten vielleicht sogar mehr?
  • Ein Side-Business gründen: Okay. Hier kann es sein, dass die Einnahmen nicht sofort sprudeln. Wenn du jedoch ein Buch schreibst, z.B. dann benötigst du kaum Investitionen und erhältst potenziell kontinuierliche passive Einnahmen. Du hast keine Zeit? Denkst du. Wenn du deine Zeit effektiv nutzt, dann hast du auch Zeit. Lass die Dinge weg, die dich nicht weiterbringen.
  • Mach dein Zeug zu Geld: Verkaufe, was du nicht mehr brauchst. Andere Leute bezahlen teilweise noch ordnetlich dafür.
  • Werde Wahlhelfer melde dich freiwillig für Verkehrszählungen: Wenn du das mit den richtigen Leuten machst, macht das auch noch Spaß.
  • Frag deinen Chef nach einer Gehaltserhöhung: Es kann doch nicht so einfach sein? Einfach nach einer Gehaltserhöhung fragen? Wieso nicht? Das schlimmste was passieren kann ist, dass du ein Nein bekommst. Natürlich solltest du gute Argumente im Gepäck haben.
  • Werde Tippgeber: Du kennst sicher einen Selbstständigen, der sich über neue Kunden freut. Wieso nicht Kunden vermitteln und eine kleine Vermittlungsprovision vom Selbstständigen bekommen?

Du siehst: Es gibt mehrere Arten, Geld zum Investieren zu bekommen? Für welchen Weg entscheidest du dich?

Schreib es in die Kommentare und abonnier meinen Newsletter.

Dann bekommst du alle Neuigkeiten zuerst.

Wird verarbeitet …
Erledigt! Sie sind auf der Liste.

4 Gedanken zu „Woher Geld zum Investieren nehmen“

  1. Da sind wirklich gute Ideen dabei! Ich finde es auch immer gut ein Haushaltsbuch zu führen oder vor einem Kauf zu überlegen was man für den Betrag noch alles kaufen könnte, was vielleicht nützlicher ist.

    Antworten
    • Hallo Rina, das mit dem Haushaltbuch ist auch eine super Sache. Hatte auch zuerst überlegt den Punkt aufzunehmen. Auch die Frage was man alternativ mit dem Geld machen könnte ist sehr nützlich, danke

      Antworten

Schreibe einen Kommentar