Sportwetten: 2,2 Prozent Plus in 12 Tagen – einmal und nie wieder

Neulich stöberte ich durch die älteren Artikel von Petra Wolff (petrawolff.blog) und stieß dabei auf die geniale Idee, Bonusse bei Wettanbietern abzusahnen und damit zu Wetten, um Gewinne zu machen

Da ich mir nicht zutraute, die Ausgänge der Basketballspiele vorherzusehen, setzte ich jeweils auf verschiedenen Plattformen auf beide Ausgänge.  

Soweit so gut. Natürlich gibt es bei den Bonussen auch das sog. Kleingedruckte, das ich mir in einem Fall nicht gut genug durchlas. So musste ich dann feststellen, dass ich mein Geld mindestens 3 Mal mit einer Quote von über 1.9 einsetzen musste. Ich las es zum Glück noch rechtzeitig, sodass ich meine Wettstrategie darauf ausrichten konnte.    

WeiterlesenSportwetten: 2,2 Prozent Plus in 12 Tagen – einmal und nie wieder

Einnahmenreport Mai 2019 – Rekordhoch

Einnahmen Finanzmixerin Bild

In diesem wiederkehrenden Report liste ich meine Einnahmen aus den Investitionen/Spekulationen auf, sowie andere „passive“ Einnahmen.

Eigentumswohnungen

+185,00 EUR Mietcashflow ETW 1**

+46,24 EUR Mietcashflow ETW 2+3**

Zinsen/Dividenden

+196,00 EUR Dividende Bayer*

WeiterlesenEinnahmenreport Mai 2019 – Rekordhoch

Levermann-Experiment Stand 28.05.2019 – erstmalig besser als der Index

Grundsätzliches zu Levermann (Wenn dir Levermann schon ein Begriff ist, dann überspring diesen Absatz):

Susan Levermann hat mit ihrem Buch „Der entspannte Weg zum Reichtum“ Kriterien herausgearbeitet, die eine Überperformance am Aktienmarkt einbringen können. Für jedes Kriterium wird eine Punktzahl von -1, 0 oder 1 vergeben. Hier kannst du dir bspw. die einzelnen Kriterien anschauen. Ab einer Punktzahl von 4 erhält eine Aktie ein Kaufsignal, wenn die sie ein Large Cap ist. Sonstige Aktien müssen mindestens 7 Punkte erreichen. Ein Verkaufssignal gibt es ab 2 Punkten oder weniger für Large Caps, oder ab 4 Punkten bei sonstigen Aktien.

Nun zum Stand meines Experiments:

Seit dem letzten Update habe ich Verizon verkauft. Dafür ist ebay nachgerückt.

So sieht das Depot zurzeit aus:

WeiterlesenLevermann-Experiment Stand 28.05.2019 – erstmalig besser als der Index

Bitcoin und Co: von 60% Miese auf nur noch 15 Prozent

Aktuell stehen meine Kryptopositionen nur noch gut 15 Prozent im Minus. Vor zweieinhalb Monaten waren es noch 58 Prozent. Bitcoin und Co. sind in der letzten Zeit stark angestiegen. Insbesondere die Kryptowährung Ethereum erlebte einen Aufwärtstrend. Ich wurde für die lange Durststrecke belohnt. Denn wenn ich bspw. bei 35 Prozent ausgestiegen wäre, wann hätte ich wieder einsteigen sollen? Die Tiefpunkte erkennt man meist erst im Nachhinein.

WeiterlesenBitcoin und Co: von 60% Miese auf nur noch 15 Prozent

Levermann-Experiment Stand 11.05.2019 – Gewinn +/- Null

Grundsätzliches zu Levermann (Wenn dir Levermann schon ein Begriff ist, dann überspring diesen Absatz):

Susan Levermann hat mit ihrem Buch „Der entspannte Weg zum Reichtum“ Kriterien herausgearbeitet, die eine Überperformance am Aktienmarkt einbringen können. Für jedes Kriterium wird eine Punktzahl von -1, 0 oder 1 vergeben. Hier kannst du dir bspw. die einzelnen Kriterien anschauen. Ab einer Punktzahl von 4 erhält eine Aktie ein Kaufsignal, wenn die sie ein Large Cap ist. Sonstige Aktien müssen mindestens 7 Punkte erreichen. Ein Verkaufssignal gibt es ab 2 Punkten oder weniger für Large Caps, oder ab 4 Punkten bei sonstigen Aktien.

Nun zum Stand meines Experiments:

Seit dem letzten Update habe ich Aroundtown gegen Tegna ausgetauscht.

So sieht das Depot zurzeit aus:

WeiterlesenLevermann-Experiment Stand 11.05.2019 – Gewinn +/- Null

Einnahmenreport April 2019

Einnahmen Finanzmixerin Bild

In diesem wiederkehrenden Report liste ich meine Einnahmen aus den Investitionen/Spekulationen auf, sowie andere „passive“ Einnahmen.

Eigentumswohnungen

-55,00 EUR Mietcashflow ETW 1**

+46,24 EUR Mietcashflow ETW 2+3**

Zinsen/Dividenden

+  1,37 EUR Ausschüttung ETF Emerging Markets*

WeiterlesenEinnahmenreport April 2019

Levermann-Experiment Stand 27.04.2019 – Bald in der Gewinnzone?

Grundsätzliches zu Levermann (Wenn dir Levermann schon ein Begriff ist, dann überspring diesen Absatz):

Susan Levermann hat mit ihrem Buch „Der entspannte Weg zum Reichtum“ Kriterien herausgearbeitet, die eine Überperformance am Aktienmarkt einbringen können. Für jedes Kriterium wird eine Punktzahl von -1, 0 oder 1 vergeben. Hier kannst du dir bspw. die einzelnen Kriterien anschauen. Ab einer Punktzahl von 4 erhält eine Aktie ein Kaufsignal, wenn die sie ein Large Cap ist. Sonstige Aktien müssen mindestens 7 Punkte erreichen. Ein Verkaufssignal gibt es ab 2 Punkten oder weniger für Large Caps, oder ab 4 Punkten bei sonstigen Aktien.

Nun zum Stand meines Experiments:

Seit dem letzten Update sind alle Positionen geblieben.

So sieht das Depot zurzeit aus:

WeiterlesenLevermann-Experiment Stand 27.04.2019 – Bald in der Gewinnzone?