Joscha Pietsch und das Geheimnis des Geldes – Buchrezension

Anna Prinz hat mit Ihrem Kinderbuch “Joscha Pietsch und das Geheimnis des Geldes” ein Werk zur Bildung über Geld geschrieben.

Sie erzählt die Geschichte von dem Jungen Joscha, der aus dem Heim ausbricht, damit ihm sein geliebter Hund nicht weggenommen wird.

Joscha erlebt in Doodlingen, wie Geld entsteht und wie die Einwohner von Doodlingen Geld erfinden und wie Banken entstehen.

Der Junge lernt, für etwas zu kämpfen, das ihm am Herzen liegt. Er verdient Geld mit Dingen, die ihm Spaß machen.

Ich würde behaupten, dass die Geschichte von Anna eine schöne Ergänzung zu “Ein Hund namens Money” von Bodo Schäfer ist.

Die Geschichte, die sie erzählt ist sehr schön phantasievoll geschrieben. Das Lesen macht auch als Erwachsener richtig Spaß.

Ich tue Anna hiermit sehr gerne den Gefallen, ihr Buch anzupreisen. Ich halte es für ein extrem gelungenes Werk.

Ich finde die Abwechslung zwischen der Geschichte, die sie erzählt und den Erklärungen, die sie einstreut, sehr gut.

Hier gelangst du zum Buch auf Amazon.* Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar