Immobilienwissen – woher die Infos beziehen?

Senf gibt es seit 3000 Jahren. Was hat das jetzt mit diesem Thema zu tun fragst du dich. Vor 3000 Jahren wussten die Menschen sicher nicht, wie sie starten sollen, Senf zu produzieren. Irgendwie wurschtelten sie sich wohl durch. Die nächsten „Senfmacher“ hatten es da leichter. Sie konnten bei Bedarf Ihre Mentoren fragen.

Immobilienwissen

Genau so bin ich in der glücklichen Lage, einen Vater zu haben, der sich mit Immobilien schon ein Stück weit auskennt, da er selbst eine vermietete Wohnung hat und seine Lebensgefährtin zwei vermietete Wohnungen besitzt. So konnte ich die ein oder andere Frage stellen.

Was machst du nun, wenn du keinen Menschen kennst, der in Immobilien investiert? Heutzutage gibt es im Internet so viele Communities. Werde Teil einer Community und lass dir offene Fragen von den alten Hasen beantworten.

Internetrecherche

Eine der ersten Webseiten, die ich bei meiner Recherche gefunden habe zum Thema Investmentimmobilie war diese hier: http://www.bodenseepeter.de/category/immobilien/. Die Renditetabelle, mit der dieser Unternehmer arbeitet, habe ich für mich nachgebaut und angepasst. Sie hat mir bei manch einer Berechnung geholfen.

Die Strategien, die er beschreibt, um passende Wohnungen zu finden sind hilfreich. Schau doch Mal beim Bodenseepeter vorbei. Dort sind nicht viele Artikel zum Thema. Aber die paar die da sind, sind sehr hilfreich.

Eine Quelle, die ich recht spät erst entdeckt habe, ist die Seite von Alex Fischer Düsseldorf. Auch hier konnte ich einige Tipps mitnehmen, die Alex Fischer in seinen Videos preisgibt. Ich habe mir auch sein Buch zum Unkostenbeitrag von aktuell 6,95 Euro gekauft. Hol es dir hier: http://go.finanzmixerin.81229.digistore24.com/* Oder als Hörbuch*.

Um mir einen Eindruck vom Vermieterdasein zu verschaffen, habe ich mich durch Vermieterforen gelesen. Wobei ich die Foren sehr negativ fand. Viele Vermieter haben das Vermieterdasein als recht konfliktbehaftet beschrieben. Wir werden sehen, wie es sich in echt darstellt.

Auch die Immobilienbeiträge von Romsdalen (http://projekt-millionaer.blogspot.de/) habe ich mit Interesse gelesen. (Stand 04/2020 ist der Blog eingeschlafen. Die alten Beiträge gibt es aber zum Glück noch.

Meine erste Immobilie konnte ich also mit dem Wissen finden und kaufen. Das Wissen hilft, um Fehler zu vermeiden und mit Vorwissen an die Sacher heranzugehen.

Und du so?

Hast du schon Immobilienwissen? Woher bezogst du es? Schreib es in die Kommentare.

*Affiliate-Link (=Partnerlink, Werbelink)

9 Gedanken zu „Immobilienwissen – woher die Infos beziehen?“

  1. gratuliere zum Kauf der Immobilie! Dein Bodenseepeter (tolle Seite, kannte ich nicht) hat hier allerdings Alles abgefischt, da bleibt nix für mich, die Preise in Konstanz sind sehr sehr hoch!
    Ist das Buch von Alex Fischer empfehlenswert?
    Den Romsdalen-Blog find ich absolut Klasse!

    Antworten
  2. Danke Annabella. Das kann ich mir vorstellen, dass die Preise dort sehr hoch sind. Meinst du denn, das ist schon eine Immobilienblase dort? Wenn nicht dann werden die Preise ja wahrscheinlich weiter steigen. Vielleicht ist eine sehr kleine Wohnung eine Alternative? Und dann muss einem natürlich ein Schnäppchen über den Weg laufen.
    Das Buch finde ich sehr empfehlenswert. Alex Fischer hat ganz schön viel Wissen hineingepackt und es ist auch nicht nur für Unternehmer/Immobilieninvestoren.

    Antworten
  3. Hallo Finanzmixerin,
    das kann ich nicht beurteilen ob das eine Immobilienblase ist, aber Konstanz ist eine Universitätsstadt und kleine Wohneinheiten immer vermietbar, aber selbst kleine Appartments kosten um die 100000 Euro. Das Buch werde ich mir evtl. bestellen, Wissen aneignen ist immer gut.

    Antworten
    • Hallo Annabella,
      bei Immobilien ist das ja so eine Sache. Es kann auf der einen Seite sein, dass die Preise weiter steigen und man ggf. den Einstieg verpasst. Auf der anderen Seite kann es natürlich sein, dass die Preise wieder purzeln, falls die Zinsen wieder kräftig steigen. Halten die Mieten in Konstanz denn einigermaßen Schritt? Bei meiner Wohnung habe ich eine Bruttomietrendite von über 6%, was in der heutigen Zeit hier ganz gut ist. Wenn sich solche Gelegenheiten bei dir auch finden, warum dann nicht trotzdem etwas kleines zum Vermieten kaufen?
      Wenn ich das richtig im Kopf habe, bist du ein ganzes Stück älter als ich, da ist die Lage ja nochmals anders.

      Es gab beim Privatier vor einiger Zeit eine Diskussion zu dem Buch, wo es auch empfohlen wurde, da kannst du ja auch mal schauen.

      Liebe Grüße

      Antworten
  4. hallo Finanzmixerin,
    eine Wohnung von ungefähr 30qm kostet in Konstanz über 100000 Euro, laut Mietpreisspiegel bekomme ich dafür 12-13Euro pro qm an Miete, abhängig ein wenig halt von der Lage, damit kann man diese Mietrenditen niemals erzielen, Du hast da einen guten Kauf gemacht.
    Im Umland von Konstanz, z.B in Singen sind die Kaufpreise viel günstiger, ich halte die Augen offen, bin mir aber bewusst dass auch Andere schauen.
    Man liest immer wieder von Wohnungsversteigerungen, auch da werde ich mich mal schlau machen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar